ZITATESAMMLUNG

Eine Sammlung von guten und inspirierenden Zitaten


„Man darf nicht darauf vertrauen, dass einem der Erfolg treu bleibt. Man muss sich selber bemühen, dem Erfolg treu zu bleiben.“

Michael Jary (eigentlich Maximilian Michael Andreas Jarczyk; 1906-1988), deutscher Komponist.


„Sich mitzuteilen ist Natur; Mitgeteiltes aufzunehmen, wie es gegeben wird, ist Bildung.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), aus "Die Wahlverwandtschaften", 2. Teil, 4. Kapitel


„Planung ersetzt den Zufall durch Irrtum.“

Albert Einstein (1879-1955)


„Jetzt erst weiß ich, was im Leben wichtig ist.

Wichtig ist, dass man weiß, dass nichts wichtig ist.“

Roman Polanski (1933), französisch-polnischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler


„Der Mensch lernt so lange, wie er lebt? Irrtum, er lebt so lange, wie er lernt.“

Heinz M. Goldmann (1919-2005), deutscher Schriftsteller ("Wie man Kunden gewinnt") und Managementtrainer


„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist der gleiche wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen.“

Mark Twain (1835-1910)


„'Keine Zeit' ist eine Lüge.“

Frank H. Sauer (1964), deutscher Coach, Mentor und Autor


"Das Auge führt den Menschen in die Welt, das Ohr führt die Welt in den Menschen."

Lorenz Oken (1779-1851), Deutscher Naturphilosoph


"Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte."

Konfuzius (551-479 v.Chr.), chinesischer Philosoph


"Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel."

Paul Watzlawick (25.07.1921-31.03.2007),  österreichisch-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe und Philosoph


"Keine Zukunft vermag gut zu machen, was Du in der Gegenwart versäumst."

Albert Schweitzer (14.01.1875-04.09.1965), deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist.


"Du musst dein Ändern leben."

Rainer Maria Rilke (04.12.1875 - 29.12.1926), deutscher Lyriker


"Der gute Nachbar übersieht die Äußerlichkeiten und erkennt die inneren Werte, die jeden Menschen zum Menschen und damit zum Bruder machen."

Martin Luther King (1929-1968). Amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. King zählt zu den wichtigsten Vertretern im Kampf gegen soziale Unterdrückung und Rassismus.


"Wenn Du ein Problem nicht lösen kannst, liegt es daran, dass du dich an die Regeln hältst."

Paul Arden (07.04.1940 – 02.04.2008); aus dem Buch "Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst" Dt. Ausg. 2005


"Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst, denn das heißt, ein neues Leben beginnen."

Marc Aurel (121 - 180); auch Marcus Aurelius Antonius; Römischer Kaiser und Philosoph


"Wir wurden geboren, um den Glanz des "Spirit", der in uns ist, zu leben. Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in JEDEM Menschen.

Und wenn wir unser Licht leuchten lassen, geben wir damit anderen die Erlaubnis, dasselbe zu tun und auch glücklich zu werden.

Wenn wir von unserer Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart andere."

Nelson Mandela (18.07.1918 - 05.12.2013), Menschenrechtler und ehemaliger Präsident Süd-Afrikas.


"Die größte Gefahr für die meisten von uns besteht nicht darin, das Ziel zu hochgesteckt zu haben und es zu verfehlen, sondern es zu niedrig gesteckt zu haben und es zu erreichen."

Michelangelo (1475 - 18.02.1564)


"Alle sagten: „Das geht nicht.“ Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht."

Hilbert Meyer, Professor für Schulpädagogik


"Ich war in der Hölle. Das Einzige das dort brennt, ist das, was ihr nicht loslassen wollt."

Meister Eckhart (um 1260-1328)


"Je länger man eine Sache betrachtet, desto größer wird sie."

Altes chinesisches Sprichwort


"Es ist nicht der Unternehmer, der die Löhne zahlt – er übergibt nur das Geld. Es ist das Produkt, das die Löhne zahlt."

Henry Ford (30.07.1863 - 07.04.1947)


"Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken."

Marcus Aurelius (26.04.-0121- 17.03.-0180), Römischer Kaiser


"Wahrheit suchen wir beide, Du außen im Leben, ich innen in dem Herzen, und so findet sie jeder gewiss. Ist das Auge gesund, so begegnet es außen dem Schöpfer; ist es das Herz dann gewiss, spiegelt es innen die Welt."

Friedrich Schiller (10.11.1759-09.05.1805)


"Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein."

Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916)


"Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen, ist alles andere im Leben ein Kinderspiel."

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


"Das wertvollste, was ich je lernte, ist, wie ungeheuer wichtig das ist, was wir denken. Wenn ich wüsste was Sie denken, wüsste ich, was Sie sind, denn Ihre Gedanken machen Sie zu dem, was Sie sind. Durch die Veränderung unserer Gedanken vermögen wir unser Leben zu verändern."

Dale Carnegie (24.11.1888 - 01.11.1955)


"Es ist schwieriger, ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom."

Albert Einstein (1879-1955)


"An Habe gewinnen heißt an Sein verlieren."

Laozi, legendärer chinesischer Philosoph, der im 6. Jahrhundert v. Chr. gelebt haben soll


"Arm der Mensch, bei dem der Kopf alles ist!"

Johann Wolfgang von Goethe (28.08.1749 - 22.03.1832)


"Ein kluger Mensch kann durchaus unwissend sein, aber er ändert diesen Zustand bei sich bietender Gelegenheit."

Aus dem Buch „Schwarze Seide“ von Tereza Vanek


"Wenn es ein Geheimnis des Erfolgs gibt, so ist es das, den Standpunkt des anderen zu verstehen und die Dinge mit seinen Augen zu sehen."

Henry Ford (30.07.1863 - 07.04.1947)


"Jedes Mal, wenn man ein Buch öffnet, lernt man etwas; und: Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich."

Chinesisches Sprichwort


"Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen."

Albert Einstein (14.03.1879-18.04.1955)


"Sowohl in psychotherapeutischen Behandlungen als auch in sozialen Reformbestrebungen enthüllt sich immer wieder die traurige Wahrheit, dass in jedem auf Unterdrückung, Ausstoßung und Ausbeutung beruhenden System der Unterdrückte, Ausgestoßene und Ausgebeutete unbewusst an das negative Leitbild glaubt, das zu verkörpern er von der herrschenden Gruppe gezwungen wird."

Erik H. Erikson (15.6.1902-12.05.1994), Deutsch-amerikanischer Psychoanalytiker und Vertreter der psychoanalytischen Ich-Psychologie.


"Nur durch Schaden werden wir klug - Leitmotiv der gesamten Evolution. Erst durch unzählige, bis ins Unendliche wiederholte leidvolle Erfahrungen lernt sich das Individuum zum Meister über sein Leben empor. Alles ist Schule."

Christian Morgenstern (1871 - 1914), Deutscher Schriftsteller und Journalist.


"Kunst ist imstande, das Licht des Weltenalls in sich zu versammeln. Kunst ist aber auch imstande, allem Irdisch-Materiellen Lichtglanz zu geben."

Rudolf Steiner, (1861-1925) Kroatisch-Österreichischer Philosoph, Mathematiker, Naturwissenschaftler, Pädagoge und Architekt, Begründer der Anthroposophie.


"Musik ist die Sprache, die über allen anderen Sprachen steht. Sie definiert Kulturen und ist durchaus mächtiger als Politik und ähnliches intellektuelles Gehabe."

Frank H. Sauer (1964), Komponist, Philosoph, Buchautor und Coach


"Eine Freundschaft, gegründet durch ein Geschäft, ist besser als ein Geschäft, gegründet auf Freundschaft."

John D. Rockefeller (1839-1937), amerikanischer Top-Unternehmer


"Einen Satz trag´ in den Ohren: Wer sich aufregt, hat verloren."

Karl-Heinz Söhler


"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“

Benjamin Franklin


"Wir lehren nicht bloß durch Worte; wir lehren auch weit eindringlicher durch unser Beispiel."

J. G. Fichte


"Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen."

Dr. h. c. Anton Bruckner


"Der Sinn des Menschen strebet immer nach dem Unbegreiflichen, als sei dort das Ziel der Laufbahn."

Clemens von Brentano


"Die Asiaten haben den Weltmarkt mit unlauteren Methoden erobert - sie arbeiten während der Arbeitszeit."

Ephraim Kishon


"Gutes Holz wächst nicht in ruhiger Umgebung; je stärker der Wind, desto stärker die Bäume."

John Willard Marriott (17.09.1900 in Ogden bis 13.08.1985 in New Hampshire); US-amerikanischer Geschäftsmann und Gründer von Marriott International


"Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden."

John Fitzgerald Kennedy

 

"Alles selbst machen zu wollen, ist das Kennzeichen des Unbegabten."

Richard von Schaukal

 

"Klage nicht so sehr über einen kleinen Schmerz; das Schicksal könnte ihn durch einen größeren heilen."

Johann Peter Hebel

 

 

"Wenn du willst, dass etwas gesagt wird, frage einen Mann. Wenn du willst, dass etwas getan wird, frage eine Frau."

Baroness of Kesteven Margaret Hilda Thatcher

 

"Zwei Wahrheiten können einander nie widersprechen."

Galileo Galilei

 

"Wenn geschrieen wird "Es lebe der Fortschritt!", dann frage stets: "Der Fortschritt wessen?"

Stanislaw Jerzy Lec

 

"Ich lese den Sportteil der Zeitung immer zuerst, denn er verzeichnet menschliche Leistungen. Auf den ersten Seiten stehen nur die Fehlleistungen."

Dr. Earl Warren

 

"In der Welt fährst du am besten, sprichst du stolz mit stolzen Gästen, mit bescheidenen bescheiden, aber klar und wahr zu beiden."

Anastasius Grün

 

"Nach der Kunst der Rede ist die Kunst des Schweigens die größte Kunst der Welt."

Dominique Lacordaire

 

"Wahre Diplomatie ist die Fähigkeit, auf eine so taktvolle Weise nein zu sagen, daß alle Welt glaubt, man hätte ja gesagt."

Sir Robert Anthony Eden