UNTERNEHMENSKULTUR

Steigerung der Effizienz mit einer gelebten Firmenkultur. Mit Wertecoaching und sinnstiftender Leitbilderstellung.

Die menschenfreundliche Kultur eines Unternehmens beeinflusst maßgeblich dessen Effizienz in der Wertschöpfung und langfristig gesehen seinen tatsächlichen Wert in der Gesellschaft.

Didaktik zur Unternehmenskultur
Didaktisches Prinzip für optimale Kultur und Spirit

Eine Studie, an der 280 Unternehmen teilgenommen haben, weist den Zusammenhang zwischen Betriebsklima und Betriebserfolg nach.
Die Erkenntnisse: Die hauptsächliche Wirkung von Unternehmenskultur sind besser motivierte Mitarbeiter und höhere Arbeitsproduktivität. Ein Hauptfaktor ist die Vorbildwirkung von Vorgesetzten.
Über 70 % der Unternehmen möchten an ihrer Unternehmenskultur etwas ändern, wenn sie könnten.

Wir möchten mit unserem Coaching und den in diesem Rahmen durchgeführten Workshops das abstrakte und schwer greifbare Thema Unternehmenskultur konkret und damit auch gestaltbar beschreiben.

Veränderungsprozesse (sog. Transformationen) brauchen keine umfangreiche Beratung und Powerpoint-Akrobatik - ohnehin steht das notwendige Wissen hierfür meist zur Verfügung - sondern echtes Coaching, das den gesamten Prozess von Beginn an begleitet und inspiriert.

Ein gesundes und nachhaltig erfolgreiches Unternehmen zeichnet sich immer auch durch eine klare und durchgängig gelebte Unternehmenskultur aus. Jedes Unternehmen gelangt irgendwann an den Punkt, Werte, grundsätzliche Maßstäbe und Regeln beschreiben und etablieren zu müssen, da diese sonst nicht bekannt werden oder verloren gehen.

Jede Organisation kann ihre Unternehmenskultur bauen. Wenn sie das nicht tut, dann entsteht sie von selbst. Selten ist die “zufällige” Kultur förderlich, für die Ziele der Eigentümer, Mandats-Träger, der Führung und der Mitarbeiter.
Ein begleitendes Programm, das die Entwicklung und durchgängige Etablierung einer beständigen Unternehmenskultur klar widerspiegelt, ist einfacher und preiswerter als man vermuten mag. Zunächst sollte erkannt werden, welche demotivierenden Aspekte es innerhalb und außerhalb des Unternehmens gibt, um diese anschließend dauerhaft auszuschalten, durch das Einschalten von Haltung, Motivation, Wertvorstellungen und intelligente Führung.

Baukasten für eine Unternehmenskultur
Der Unternehmenskultur-Baukasten

Eine angestrebte „gelebte" Kultur kann nur Zug um Zug etabliert werden. Dazu werden mehrere Elemente benötigt, welche ineinander übergreifen und aufeinander abgestimmt werden müssen.

Die verschiedenen Bausteine sowie jede einzelne Maßnahme zur Etablierung, müssen auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten sein. Die Führung konzentriert sich dabei fast ausschließlich auf das Coaching der Hauptverantwortlichen. So wächst die Kompetenz für jedes Themengebiet innerhalb der Arbeitsgemeinschaft an  zunächst bei den Führungskräften und anschließend auch bei den Mitarbeitern.

Bausteine einer Unternehmenskultur im Überblick

Unternehmens-Identität

Die bekannten Grundwerte und Grundausrichtung eines Unternehmens, inkl. aller großen und kleinen "Storys", die man sich über das Unternehmen erzählt.

Unternehmens-Spielregeln

Einfache „Spielregeln“, die für jeden im Unternehmen gleichermaßen gelten. Sie geben den Maßstab für professionelles Handeln und menschliches Miteinander vor.

Führungsstil

Definierter Führungsstil (Führungskultur), der die disziplinarische und fachliche Führung so skizziert, dass  die Kompetenz zur Leitung, Motivation und Entwicklung von Menschen optimal heraus gestellt ist.

Individuelle Programme

Maßnahmen zur Verbesserung und persönlichen Entwicklung im Unternehmen, welche von internen sowie von externen Spezialisten durchgeführt werden können; z.B.: Strategie-Entwicklung, Personalentwicklung, Know-how-Standardisierung, Marketing, etc.

Kennzahlen-System

Die Qualität der Kommunikation, Führung und Entwicklung des Unternehmens sind fester Bestandteil in einem "weichen" Kennzahlen-System, das den harten und monetären Faktoren zugeordnet werden muss (gänzliche Wertschöpfung).

Organisations-Struktur

Dynamische und angewendete Workflow-Struktur, welche Hierarchie, Aufgabenzuordnung und die übergeordnete Wert-Schöpfung-Ketten abbildet.

 

Individuelle Einzelmaßnahmen

Je nach Branche, Struktur, Situation und Bedarf sollten spezielle Einzelmaßnahmen (Workshops, Briefings, Coachings, Reviews, spezielle Interaktionen, Incentives, etc.) durchgeführt werden.

Internes Erwartungs-Management

Was wollen die Mitarbeiter wirklich? Was sollten Sie wollen? Dieses "Gap" gilt es zu erkennen und zu schließen. Die "richtigen" Erwartungen resultieren aus dem Führungsverhalten des "oberen" Etagen. Hier liegen ungeahnte Chancen für Motivation brach. 

Externes Erwartungs-Management

Die bewussten und unbewussten Bedürfnisse der Zielgruppe - aber auch der gesamten Anspruchsgruppe - zu kennen und diese pro-aktiv auf "Augenhöhe" zu führen ist Pflichtprogramm.


Der Aufbau einer Unternehmenskultur

Eine gewünschte Unternehmenskultur erstellen, mit Coaching und Beratung (Schaubild mit den wichtigsten Schritten)
Herleitung Unternehmenskultur über Motive, Werte, Leitbild, Vision, Mission, Rituale

Eine gewünschte Unternehmenskultur wird abgeleitet aus den Motiven, Werten, Leitbildern, Leitlinien, Ritualen und dem Image des Unternehmens.

Im Schaubild ist der gesamte Prozess übersichtlich dargestellt.

Gerne geben wir Auskunft über Sinn und Zweck. Auch passende Vorträge (von Frank H. Sauer), die das Ganze transparent aufzeigen und erste Hilfestellungen geben, können Sie bei uns buchen. 



Anmerkung: Die Etablierung einer gelebten Unternehmenskultur ist i.d.R. ein wesentlicher Bestandteil vom sogenannten "Change Management" (Veränderungsmanagement), welches meist von spezialisierten Unternehmensberatern durchgeführt bzw. begleitet wird. Wir unterstützen hierbei als Coach und Berater mit Fokus auf das Bewusstsein für notwendige Veränderungen innerhalb der Führungsebene und gerne auch bei allen Mitarbeitern.


Letzte Änderung 13.11.2017