MENTAL COACHING

"Stärke kommt nicht von Gewinnen. Du wächst an Deinen Herausforderungen. Wenn Du auf Widerstände triffst und Dich entscheidest dranzubleiben, das ist Stärke."

Arnold Schwarzenegger

"Mentalität schlägt Qualität ..."

Dieser Satz wird vor allem in Kreisen der Fußballtrainer oft verwendet. Sie haben immer mal wieder beobachten können, dass mental starke Spieler oder Mannschaften - auch wenn sie sogenannte "Underdogs" waren - grandios gewinnen können.

Im allgemeinen Sprachgebrauch sagt man auch "Wo ein Wille ist, ist ein Weg". Und dass dies stimmt braucht nicht bewiesen zu werden. Einzig die Antwort auf die Frage, "Wie stellt man Mentalität her, vor allem dann, wenn es mal nicht so gut läuft?" gilt es zu wissen.

Herkunft des Begriffs "mental"

Aus spätlateinisch "mentālis" = "auf den Geist bezogen, mit geistiger Vernunft ausgestattet"; Ableitung von lateinisch "mēns" = "Art des Denkens, Gesinnung, Geisteshaltung, Vorstellungskraft".

Was ist Mentalität?

Mentalität ist die Art, wie wir denken und fühlen und dementsprechend an eine Sache, Situation oder eine Herausforderung herangehen.

Mentale Stärke kann in folgende 7 Sektionen (Aspekte) aufgeteilt werden:

  1. klare Zielsetzung = szenenhafte Richtungsweisung
  2. optimistisches Denken = intuitive Lösungsorientierung
  3. absichtsvolles Handeln = intrinsisch motivierte Kraft
  4. bewusster Fokus = anstrengungslose Konzentration
  5. optionales Agieren = offener und flexibler Weitblick
  6. bewusste Gegenwärtigkeit (hier und jetzt) = achtsame Präsenz
  7. zweckbestimmtes Steuern und Regeln = agiler Pragmatismus

Aus diesen 7 Aspekten resultieren jeweils Fragen, die eine mentale Projektion (Vorstellungskraft) auslösen. Auf bestimmte Weise kommuniziert (verbal, formulierend, gestikulierend, ausdrückend und mittels Körperhaltung) wirkt dies ansteckend auf Mitstreiter, Verbündete und Mitspieler.

Die Steigerung bzw. Etablierung von Mentalität

All diese o.a. Aspekte von Mentalität können trainiert werden. In unserem Mentalcoaching verwenden wir die besten und jeweils individuell notwendigen Methoden, um mentale Stärke dauerhaft zu etablieren. 

Insbesondere die oft verborgenen intuitiven Fähigkeiten werden einbezogen, wobei wir hier das von uns entwickelte "me-in-Prinzip" einsetzen.

Wer braucht Mentalität?

Im besten Fall besitzt jeder Mensch eine ordentliche Portion mentaler Stärke. Aber vor allem brauchen dies aus z.B. defizitären Gründen

  • Menschen, die in Berufen arbeiten, bei denen eine mental starke Geisteshaltung notwendig ist,
  • Führungskräfte, die als Leitfiguren oder Vorbilder gelten,
  • alle Menschen, die durch Niederschläge und hohem psychischem Druck ihre Talente und Fähigkeiten nicht optimal ausschöpfen können,
  • alle Leistungssportler bzw. Profisportler und professionelle Künstler - sowie
  • alle, die extrem erfolgreich sind und diesen Erfolg sinnvoll verarbeiten möchten.

Ablauf und Dauer eines Mental-Trainings bzw. Coachings

Schon wenige persönliche Termine oder in Teilen auch Telefonate können sehr gute Ergebnisse erzielen. Meist sind es 3 bis 5 Termine á 2 bis 3 Stunden - je nach Herausforderung und Thema. Oft wird aber eine längerfristige Betreuung gewünscht, die in Form eines sog. Mentoring dauerhaft das Optimum an mentaler Stärke herstellen kann.

Die Kosten hierfür sind "verschwindend" gering, da durch die mentale Stärke fast immer auch zusätzlicher monetärer Erfolg eintritt.

Im Sport - z.B. für Rennfahrer, Leichtathleten, Fußballer, Tennisspieler, Golfer, etc. - ist Mantaltraining zukünftig unverzichtbar. Auch Künstler sind gut beraten, sich mental fit zu machen.
Alle erfolgreichen Sportler und Künstler wissen: Jedes Rennen, jeder Auftritt, jeder Wettkampf und jedes Spiel entscheiden sich im Kopf. Manchmal sind es nur wenige Prozent Unterschied, ob man gewinnt oder verliert - Mentaltraining kann genau hier den Unterschied ausmachen.

Gerne geben wir Auskunft in einem unverbindlichen Gespräch (auch telefonisch). Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf!


Letzte Änderung am 25.10.2017