Sinne

Physiologisch-organische Sinne

Die organisch-physiologische Wahrnehmungen:

  • Sehen = visuell = Augen
  • Hören = auditiv = Ohren
  • Riechen = olfaktorisch = Nase
  • Schmecken = gustatorisch = Zunge
  • Tasten = taktil = Haut

Physiologische Sinne

Die nicht organischen physiologischen Wahrnehmungen:

  • Temperatursinn = Thermorezeption
  • Schmerzempfindung = Nozizeption
  • Gleichgewichtssinn = Vestibulärer Sinn
  • Körperempfindung (Tiefensensibilität) = Propriozeption

Übernormale Sinne / übersinnliche Wahrnehmung

Der 6. Sinn

Über die genaue Definition herrscht in der Fachwelt Uneinigkeit.

Der Begriff „6. Sinn“ wird meist dann verwendet, wenn jemand etwas ohne Nutzung der bekannten Sinne (z.B. die 5 Sinnesorgane) wahrnimmt – was auch „übersinnliche Wahrnehmung“ genannt wird.

Einige Fachwelten bezeichnen die Fähigkeit den 6.Sinn zu nutzen auch Telepathie, Hellsehen, Präkognition oder Psi-Fähigkeit.

Nicht alles, was unerklärbar wahrgenommen wird, kann und sollte auf den 6. Sinn zurückgeführt werden. So werden viele Funktionen des Körpers und auch einige instinktive Entscheidungen durch das Zusammenspiel eines oder mehrer physiologischen Sinne und dem Unterbewusstsein gesteuert bzw. herbeigeführt.

Letzte Bearbeitung am 28.07.2017


Kontakt Coach und Coaching Köln

Termine Workshops und Seminare

Coaching Mallorca und Andalusien

Coaching Wissen Glossar Definitionen

Aktueller Newsletter
vom April 2017:
"Gutes Outplacement"

Zum News-Archiv
Zum News-Archiv

Coach Ausbildung:

Der nächste Durchlauf der Ausbildung zum Coach in Köln beginnt Ende 2017. Einige Module der Semester 1 bis 4 können einzeln gebucht werden. Ausführliche Infos >>

Ausbildung zum professionellen und zertifizierten Coach in Köln

Neue Postkarten:

Postkarte zum Nachdenken. Strategie
Die beste Strategie ist ...
Keine Zeit ist eine Lüge. Nutze Deine Zeit sinnvoll für ein erfülltes Leben!
Keine Zeit! Ist eine Lüge!

.