EMPATHIE

Synonyme

Einfühlungsvermögen, Feinfühligkeit, Fingerspitzengefühl, Mitgefühl, Teilnahme, Verständnis, Zartgefühl

Herkunft

Aus dem Altgriechischen: "empátheia", was "Leidenschaft" bedeutet.

Was ist Empathie?

Empathie ist die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen.

Empathie bezeichnet die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen, Absichten und Persönlichkeitsmerkmale eines anderen zu erkennen und zu verstehen.

Zur Empathie gehört auch die eigene Reaktion auf die Gefühle Anderer wie zum Beispiel Mitleid, Trauer, Schmerz oder das Hilfe geben wollen.

Empathie spielt in Wissenschaften eine wichtige Rolle (Psychologie, Physiologie, Pädagogik, Philosophie, Medizin und Psychiatrie) und gewinnt zunehmen an Bedeutung im Management und Marketing.

Warum ist empathisches Vorgehen innerhalb von Unternehmen enorm wichtig?

Wenn wir Menschen zu Höchstleistungen bringen wollen, müssen wir sie zunächst in ihrer Wesensart verstehen. Dabei ist es wichtig, Ängste, Vorbehalte, Motivatoren, Ziele, Wünsche, Träume etc. zu entdecken, sich damit zu beschäftigen und mit den Zielen des Unternehmens oder des Projektes abzugleichen.

Leistungsbereitschaft kann nicht auf Dauer durch externen Druck erzeugt werden. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich die Kultur der kapitalistischen Gesellschaft insgesamt verändert und sich der Mensch nicht mehr alleine über die Motivatoren Angst, Pflichtbewusstsein oder Geld steuern und führen lassen.

Empathie ist eine fundamentale Fähigkeit, die notwendig ist, um zukünftig Wachstum nicht nur zu predigen und zu erzwingen, sondern das Streben danach als einen gesunden und überlebensfreundlichen Automatismus (von Natur aus) zu verwandeln.



Unser Leistungsangebot